0

0

Mehr Ansichten

21,5 x 30 cm, 110 Seiten, mit CD

Art.Nr. D 867
ISBN 978-3-86849-322-1
ISMN 979-0-50017-495-0
Ausgabe Noten mit CD

Michael Langer

Saitenwege nach Südamerika 2

Kurzübersicht

mittelschwer

: Gitarre

46 Stücke von südamerikanischen Komponisten mit Gitarrenmusik verschiedenster Länder und Stile. Nach Schwierigkeitsgrad gereiht mit detaillierten Fingersätzen.

Aus dem Inhalt: Alfonsina y el mar (Ariel Ramírez) · Babel (Baden Powell) · Belém (Sebastião Tapajós) · Brejeiro (Ernesto Nazareth) · Canto de Ossanha (Baden Powell) · Chará (Baden Powell) · El choclo (Ángel Villoldo) · El día que me quieras (Carlos Gardel) · Estrellita (Manuel Maria Ponce) · Farewell (Sérgio Assad) · Ho-Ba-La-La (João Gilberto) · How Insensitive (Antônio Carlos Jobim) · Julia Florida (Agustín Barrios Mangoré) · La cuartelera (Eduardo Falú) · La pobrecita (Atahualpa Yupanqui) · Libertango (Astor Piazzolla) · Omaggio a Villa-Lobos (Leo Brouwer) · Sambalamento (Luiz Bonfá) · Taquito militar (Mariano Mores) · Um abraço no Bonfá (João Gilberto)


Zusätzliche Aufnahmen findet man in der dazugehörigen YouTube-Playlist oder über den QR-Code auf den jeweiligen Seiten.

Verfügbarkeit: Auf Lager

26,80 €
(Inkl. 7% MwSt.), zzgl. Versandkosten

Hörbeispiele

Probeseiten

pdf
(Größe: 78 KB)
pdf
(Größe: 73.3 KB)
pdf
(Größe: 80.9 KB)

Inhaltsverzeichnis

El día que me quieras Carlos Gardel, arr. Langer

Alfonsina y el mar Aríel Ramirez, arr. Langer

Simples Sérgio Assad

Brinquedo para o Junior Sebastião Tapajós

Milonga Astor Piazzolla, arr.Ryan

Forrobodó Chiquinha Gonzaga, arr. Langer

Sambalamento Luiz Bonfá

A media luz Edgardo Donato, arr. Langer

Batuquinho Israel Almeida

Polca Patápio Silva, arr. Langer

Emotiva No.1 Hélio Delmiro, arr. Langer

Moliendo Café José Manzo, arr. Langer

Tomo y obligo Carlos Gardel, arr. Langer

Alma llanera Pedro Elías Gutiérrez, arr. Langer

Sensuel Astor Piazzolla, arr.Gary Ryan

Mano a Mano Carlos Gardel, arr.Pedro Iparraguirre

Ho-Ba-La-La João Gilberto, arr. Langer

Canción Chiquita Roberto Calvo

A flor de llanto Abel Fleury, arr. Langer

Omaggio a Mangore Leo Brouwer (aus: Ten New Studies)

Omaggio a Villa-Lobos Leo Brouwer (aus: Ten New Studies)

Chôro No.1 Attílio Bernardini

Mi noche triste Samuel Castriota, arr. Langer

El Choclo Ángel Villoldo, arr. Langer

Luar de Santarém Sebastião Tapajós

Chará Baden Powell

Yusberiana Juan Falú

De la raíz a la copa Juan Falú, arr. Langer

La Pobrecita Atahualpa Yupanqui

Omaggio a Piazzolla Leo Brouwer (aus: Ten New Studies)

Olhos feiticeiros Canhoto, arr. Langer

Canto de ossanha Baden Powell & Vinícius de Moraes, arr.L anger

Taquito militar Mariano Mores, arr. Langer

La Caprichosa Ángel Villoldo, arr. Langer

How Insensitive Antônio Carlos Jobim, arr. Langer

Estrellita Manuel Ponce, arr. Langer

Babel Baden Powell

Libertango Astor Piazzolla, arr. Langer

Sarambeque Ernesto Nazareth, arr. Langer

El Esquinazo Ángel Villoldo, arr. Langer

Julia Florida Agustín Barrios Mangoré

La cuartelera Trad., arr.Eduardo Falú

Um Abraço no Bonfá João Gilberto

Brejeiro Ernesto Nazareth, arr. Langer

Belém Sebastião Tapajós

Farewell Sérgio Assad

Rezensionen

"Michael Langer ist vielseitiger Gitarrist, renommierter Instrumentallehrer und ein emsiger Herausgeber und Arrangeur diverser Notenausgaben. Bei Edition DUX erscheinen regelmäßig Gitarrenschulen, Spielanleitungen und Stückekompilationen.

Mit einem editorischen Doppelschlag hat er sich in diesem Sommer dem Thema Latein- bzw. Südamerika gewidmet. In der zweibändigen Sammlung „Saitenwege nach Südamerika“ werden herausragende Einzelkompositionen für klassische Gitarre aus den letzten ca. 100 Jahren präsentiert. Die Komponisten reichen von Carlos Gardel, Luiz Bonfa und Joao Gilberto bis zu modernen Vertretern wie Leo Brouwer, Baden Powell und Astor Piazolla und umfassen Stilistiken von Folklore, Milonga, Bossa Nova, Tango Nuevo u.v.a.m. Wenn vorhanden, wurden Originalarrangements mit Fingersätzen übernommen, teilweise wurden hilfreiche Fingersätze ergänzt, einige einfache Melodien wurden vom Herausgeber mit viel Einfühlungsvermögen arrangiert und sind eine gute Ergänzung. Zusammen ergibt sich aus den 2x knapp 50 Einzelstücken ein einmaliges historisches Panorama über ein ganzes Jahrhundert lateinamerikanischer Gitarrenmusik. Und das ist ein großes Verdienst Langers, denn bisher musste man sich die eindrucksvollen Kompositionen über Jahre mühevoll als Einzelausgaben zusammensammeln, wenn man denn überhaupt von ihnen gehört hatte und sie dann auch noch erhältlich gewesen waren. Allein dafür verdient Langer ein großes Lob.

Aber auch die Aufbereitung der beiden Hefte ist wie immer anstandslos und vorbildlich. Robustes Ringbuch mit vorteilhafter Druckbildaufteilung für möglichst wenig Blätterei innerhalb eines Stückes, Audio-CD mit hervorragenden Einspielungen von Langer selbst (zusätzliche Einspielungen sind per Q-Code auffindbar), hilfreiche Sortierung nach Schwierigkeitsgrad, präzise Stil- und Tempoangaben, kluge Fingersätze, es bleibt bei dieser Ausgabe wirklich kein Wunsch mehr offen. Langer hat alles richtig gemacht und viel Gespür bei der Auswahl der Stücke bewiesen. Einfache Folkloremelodien, Genreklassiker, Neuentdeckungen, es ist alles dabei. Ein bisschen Spielerfahrung und Notenlesekompetenz sollte man allerdings mitbringen, ganz so kinderleicht sind die „leichten“ Stückchen dann auch wieder nicht. Ansonsten ganz dicke Empfehlung!"

erschienen auf www.dennisschuetze.de

Autorenportrait

Michael Langer spielt sowohl klassische Gitarre als auch Fingerstyle. Zu Beginn seiner Karriere gewann er den Wettbewerb des American Fingerstyle Guitar Festival und wurde von der US-Zeitschrift Guitar Player als bester Acoustic Fingerstyle-Gitarrist ausgezeichnet. Heute ist er Univ. Prof. für klassische Gitarre an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz und an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien und spielt seit über 30 Jahren Konzerte in vielen Ländern Europas, in den USA und in China. Langer ist Autor zahlreicher Publikationen, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden, und wirkt auch als Dozent von Meisterkursen und Fortbildungsveranstaltungen.

Mehr Informationen über CDs, Bücher, Konzerte und Workshops auf seiner Homepage:
www.michaellanger.at

Alle Artikel des Autors zeigen