0

0

Mehr Ansichten

23 x 30 cm, 40 Seiten

Art.Nr. D 904
ISBN 978-3-86849-201-9
ISMN 979-0-50017-190-4

Werner Reif

Lautenstücke aus der Renaissance: Deutschland

Kurzübersicht

bearbeitet für Gitarre

: Gitarre

Diese Ausgabe enthält Kompositionen von Hans Judenkunig, HansNewsidler, Matthäus Waissel, Hans Gerle,
Stephan Craus ...

Verfügbarkeit: Auf Lager

12,80 €
(Inkl. 7% MwSt.), zzgl. Versandkosten

Probeseiten

pdf
(Größe: 28.9 KB)

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Ain Niederlendisch Runden Dantz Hans Judenkunig

Courante 1 Anonym

Courante 2 Anonym

Courante 3 Anonym

Courante 4 Anonym

Das ander Priamell Hans Judenkunig

Das Erst Priamell Hans Judenkunig

Der Hupff Auff ( Zum Welschen Tantz) Hans Newsidler

Drei Stucken (Allemande, Ballet, Courante) Anonym

Ein Guts Hofftenzlein Für Ein Schuler Hans Newsidler

Ein Gut Trium / Mit schoenen Fugen Hans Newsidler

Elslein, liebes Elslein Hans Judenkunig

Elslein, Liebstes Elslein Mein Hans Newsidler

Entlaubt Ist Uns Der Walde Hans Newsidler

Fantasia Matthäus Waissel

Galliarda Aliter Nürnberger Lautenbuch

Gassenhawer Nahs Newsidler

Hie Folget Ein Welscher Tantz Wascha Mesa Hans Newsidler

Hupff Auff Hans Newsidler

Ich Bin Ir Lang Zeyt Hold Gewesen Hans Judenkunig

Ich Gieng Wol Bey Der Nacht Hans Newsidler

Ich Stand An Einem Morgen Hans Newsidler

In Liebes Brunst Hans Newsidler

Kalata Ala Spagnola Hans Judenkunig

Lamorac Isaac Hans Newsidler

Mag Ich Unglück Nit Widersten Hans Judenkunig

Mein Fleiss un Mu Hans Newsidler

Pathentiam Muss Ich Han Hans Gerle

Pavan Stephan Craus

Phantasia Matthäus Waissel

Praeambulum Matthäus Waissel

Praeambel 3 Hans Newsidler

Ronde Tielman Susato

Rossina Hans Judenkunig

Rossina, Ain Welscher Dantz Hans Judenkunig

Woll Kumpt Der May Hans Judenkunig

Wo Soll Ich Mich Hin Keren Ich Armes Hans Judenkunig

Autorenportrait

Werner Reif, geboren 1957 ist spezialisiert auf die klassische Gitarre und die Renaissance-Laute. Er hatte ab dem zehnten Lebensjahr Geigenunterricht am Gymnasium Weissenburg/Bayern, begann aber auch kurz darauf Gitarre zu spielen. Ab dem 16. Lebensjahr kam er in Kontakt mit der Renaissance-Laute. 1988/89 folgte Unterricht bei Professor Humberto Brandan in Màlaga, der ihm sogar eines seiner Werke ("Tonadilla Cuyana") widmete. Er ist Autor mehrerer international vertriebener Publikationen, in denen das heutige Gitarrenrepertoire um Lautenmusik der Renaissance bereichert wird. Der Spezialist für alte Lautentabulaturen hat es sich zur Aufgabe gemacht, meist bisher unbekannte Lautenwerke für die moderne Gitarre zu transkribieren und den Spielern zugänglich zu machen. Die Fachpresse lobt regelmäßig die ausgefeilten Fingersätze,die das Spielen dieser Musik sehr stark vereinfachen.

Alle Artikel des Autors zeigen