0

0

Mehr Ansichten

23 x 30 cm, 68 Seiten, mit CD

Art.Nr. D 406
ISBN 978-3-934958-31-9
ISMN 979-0-50017-041-9

Gerwin Eisenhauer

Welcome to the Jungle

Kurzübersicht

Drum'n'Bass-Workbook For Drummers

: Schlagzeug mit CD

Diese Schlagzeugschule ist ein Leitfaden, sich in der Ästhetik von Jungle/Drum'n'Bass/Breakbeat zurechtzufinden.
-Übungen und Konzepte fürs Drumset
-Gedanken und Überlegungen zum Wesen dieser Musik
CD mit Übungen/Grooves und Play-alongs (Jamtracks)
Ein Review des Buches finden Sie auf MusicnStuff

Verfügbarkeit: Lieferbar

19,80 €
(Inkl. 7% MwSt.), zzgl. Versandkosten

Hörbeispiele

mp3
(Größe: 205.7 KB)
mp3
(Größe: 205.7 KB)
mp3
(Größe: 205.7 KB)
mp3
(Größe: 205.7 KB)
mp3
(Größe: 205.7 KB)
mp3
(Größe: 205.7 KB)

Probeseiten

pdf
(Größe: 48 KB)
pdf
(Größe: 109 KB)
pdf
(Größe: 50.6 KB)

Inhaltsverzeichnis

INTRO

FIRST STEPS

THE THREE LEGENDARY BREAKS

BUILDING SOME JUNGLESTEPS

BUILDING SOME WEIRED JUNGLESTEPS

HOW TO USE THE BREAKS

THE SOUND OF SILENCE

TRANSKRIPTIONEN

LICKS & TRICKS

JAMTRACKS

Autorenportrait

Gerwin Eisenhauer studierte am Drummers Collective in New York City bei Kim Plainfield, Duduka da Fonseca, Bobby Sanabria, Gregg Bissonette, Dave Weckl und Frank Malabe. Konzerte, Tourneen und CD-Aufnahmen mit Dave Valentin, Milton Nascimento, Tim Lefebvre, Georg Ringsgwandl, Maucha Adnet (Antonio Carlos Jobim), Angelika Milster, Tony Christie, Lisa Wahlandt, Robby Ameen, MC WREC, Hubert Tubbs (Tower of Power) u. v. a. in ganz Europa, USA, Südamerika und Asien. Drummer bei unzähligen Musical-Produktionen: The Rocky Horror Show, Evita, La cage aux folles, Little Shop of Horrors, Sugar, Black Rider, Anything goes, Sweet Charity, Nunsense, Ringsgwandl’s Prominentenball u. v. a. Dozent am Music College, der Berufsfachschule für Pop, Rock und Jazz in Regensburg, und an der Franz-Grothe-Schule in Weiden. Gastworkshops als Dozent an der Hochschule für Musik in Salvador da Bahia, Brasilien, und am Drummers Collective, NYC. Derzeit unterwegs mit den Projekten Trio ELF, The Atomic Brick Orchestra sowie Gerwin Eisenhauers BOOOM.



Alle Artikel des Autors zeigen