0

0

Mehr Ansichten

152 Seiten

Art.Nr. D 859
ISBN 978-3-86849-273-6
ISMN 979-0-50017-427-1
Ausgabe Spiralbindung

Stephan Schmidt

Singen hält jung - Gitarre

Kurzübersicht

100 Volkslieder und Schlager

: Gitarre

Wer Lieder auf der Gitarre begleiten kann, ist stets willkommen, wenn in froher Runde gesungen wird. Sind mehrere Generationen versammelt, greift man gern auf beliebte Volkslieder und Schlager zurück, die allen bekannt sind. Dieses Buch unterstützt Sie bei der passenden Liedauswahl und bietet Spielhilfen für eine wirkungsvolle Gitarrenbegleitung.

Verfügbarkeit: Auf Lager

19,80 €
(Inkl. 7% MwSt.), zzgl. Versandkosten

Probeseiten

pdf
(Größe: 106.1 KB)
pdf
(Größe: 112.3 KB)

Inhaltsverzeichnis

Morgen und Abend

Auf, auf zum fröhlichen Jagen

Auf, du junger Wandersmann

Im Frühtau zu Berge

Jeden Morgen geht die Sonne auf

Guten Abend, gut’ Nacht

Kein schöner Land

Ade zur guten Nacht

Guter Mond, du gehst so stille

Die Blümelein, sie schlafen

Weißt du, wie viel Sternlein stehen

Jahreszeiten

Komm, lieber Mai

Nun will der Lenz uns grüßen

Es tönen die Lieder (Kanon)

Alle Vögel sind schon da

Der Kuckuck und der Esel

Grüß Gott, du schöner Maien

Der Mai ist gekommen

Geh aus, mein Herz, und suche Freud

Bunt sind schon die Wälder

Schneewalzer

Heimat und Welt

Nun ade, du mein lieb Heimatland

Heimweh

Im schönsten Wiesengrunde

Die Loreley

Auf der Lüneburger Heide

Wo die Nordseewellen (Friesenlied)

An der Saale hellem Strande

Rennsteig-Lied

Wohlauf, die Luft geht frisch und rein

La Montanara

Als wir jüngst in Regensburg waren

Tief drin im Böhmerwald

Solang der Alte Peter

Es steht eine Mühle im Schwarzwälder Tal

Das Kufsteiner Lied (Die Perle Tirols)

Wandern und Naturerlebnis

Wem Gott will rechte Gunst erweisen

Aus grauer Städte Mauern (Wir fahren in die Welt)

Wenn die bunten Fahnen wehen

Das Wandern ist des Müllers Lust

Wer recht in Freuden wandern will

Mein Vater war ein Wandersmann

Am Brunnen vor dem Tore

Bergvagabunden (Wenn wir erklimmen?…)

Waldeslust

Es klappert die Mühle

Ein Männlein steht im Walde

Berufe

Im Märzen der Bauer

Im Wald und auf der Heide

Glück auf, der Steiger kommt

Seemann, deine Heimat ist das Meer

Frohsinn und Geselligkeit

Freut euch des Lebens

Trink, Brüderlein, trink

Ein Vogel wollte Hochzeit machen

Zum Tanze, da geht ein Mädel

Und jetzt gang i ans Peters Brünnele

Ein Jäger aus Kurpfalz

Lustig ist das Zigeunerleben

Es war einmal ein treuer Husar

Und in dem Schneegebirge

Wenn das Wasser im Rhein goldner Wein wär

Heut kommt der Hans zu mir (Kanon)

Auf einem Baum ein Kuckuck

Es gibt kein Bier auf Hawaii

Im Krug zum grünen Kranze

Geburtstag

Zum Geburtstag viel Glück

Viel Glück und viel Segen (Kanon)

Ja, heut ist dein Geburtstag

Ein schöner Tag

Der Liebe Freud und Leid

Ach, wie ist’s möglich dann

Jetzt kommen die lustigen Tage

In einem kühlen Grunde

Horch, was kommt von draußen rein

Sah ein Knab ein Röslein stehn

Muss i denn zum Städtele hinaus

Kein Feuer, keine Kohle

Dat du min Leevsten büst

Wenn alle Brünnlein fließen

Du liegst mir im Herzen

Ännchen von Tharau

Mädel, ruck, ruck, ruck

Das Lieben bringt groß Freud

Wenn ich ein Vöglein wär

Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren

In einer kleinen Konditorei

Aber dich gibt’s nur einmal für mich

Lebensweisheit

Das Hobellied

Hoch auf dem gelben Wagen

Man müsste noch mal zwanzig sein

Üb immer Treu und Redlichkeit

Gold und Silber lieb ich sehr

Zogen einst fünf wilde Schwäne

Wahre Freundschaft soll nicht wanken

Die Gedanken sind frei

Weihnachtszeit

O Tannenbaum

Lasst uns froh und munter sein

Leise rieselt der Schnee

Alle Jahre wieder

Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen

Süßer die Glocken nie klingen

Stille Nacht, heilige Nacht

Rezensionen

"Stephan Schmidt hat unter der Überschrift „Singen hält jung“ ein Liederheft mit 100 Volksliedern und Schlagern zusammengestellt. Die Kollektion erscheint in einer Ausgabe für Begleitgitarre, für Klavier und als kompaktes Textbuch, zusätzlich ist auch eine MP3-CD mit Einspielungen der Klavierversionen (enthält keine Originalvorlagen!) erhältlich. Die Lieder sind thematisch geordnet, das Buch beginnt mit Liedern zum Thema „Morgen und Abend“, es folgen Lieder zu „Jahreszeiten“, „Heimat und Welt“, „Wandern und Naturerlebnis“, „Berufe“, usw., den Abschluss bilden einige ausgewählte Weihnachtslieder. Alle Lieder sind deutsch, es gibt keine anderssprachigen Lieder, auch keine Dialektlieder. Die Notenbilder sind einfach und übersichtlich gesetzt und es wurden durchwegs gesangs- und gitarrenfreundliche Tonarten gewählt. Harmonisierung ist sehr rudimentär bzw. reduziert, meist kommen die Lieder mit der Grundkadenz und 3-4 Akkorden aus. Das ist bei manchen Liedern etwas schade, hätten sie doch harmonisch mehr hergegeben, andererseits ist so nun mal das grundsätzliche Konzept der Ausgabe. Der Vorteil ist, dass wirklich jeder, der die offenen Grundakkorde auf der Gitarre beherrscht sofort loslegen und alleine oder gemeinsam mit anderen singen kann. Die Liederauswahl ist erkennbar „retro“ und erscheint auf den ersten Blick etwas arg wertkonservativ, andererseits sind es Lieder von denen man bis vor kurzem noch davon ausgehen konnte, dass sie jeder deutsche Sänger kennt. Tatsächlich sind viele jedoch leider ziemlich in Vergessenheit geraten. Man muss nur mal rumfragen und die Mitmenschen nach bekannten deutschen Volks-, Wander- und Fahrtenlieder fragen, da wird die Luft schnell ziemlich dünn. Nun, dieses Heft schafft Abhilfe, auf diesen Seiten sind die naheliegensten Lieder versammelt und es bietet einen schönen und brauchbaren Einstieg ohne viel Tamtam. Wenn man erstmal angefangen hat zu singen, will man dann gar nicht mehr aufhören.

Stephan Schmidt hat gute Arbeit geleistet und bei der Auswahl der Lieder ein gutes Händchen bewiesen. Melodien und Akkorde, Liedtexte und zusätzliche Strophen sind sauber verzeichnet. Zusätzlich gibt es auch noch Vorschläge für einfache Schlagrhythmen und Zupfmuster. Nicht falsch, aber etwas verwirrend ist dagegen Schmidts Versuch Unerfahrenen in einer Kurzversion die Transpositionsmöglichkeiten eines Kapodasters zu erklären. Ganz seltsam schließlich erscheint seine Methode den ersten Ton eines Liedes anhand eines kryptischen Zeichensystems auf der Gitarre zu intonieren. Das ist nicht nur abstrakt, sondern auch etwas fehlerhaft, denn Schmidt hat vergessen, dass die Gitarre als transponierendes Instrument eine Oktave tiefer klinkt, als sie notiert wird. An sich nicht schlimm, aber wer schon Probleme damit hat den ersten Melodieton im Grundakkord zu finden, den wirft erfahrungsgemäß auch ein oktavversetzter Vorgabeton aus der Bahn.

Das Heft erscheint in praktischer Ringbindung, jedes Lied ist auf ein oder zwei Buchseiten abgedruckt, ein Umblättern während des Musizierens ist deswegen nicht erforderlich. Fazit: Wer gerne einstimmige Volkslieder zur einfachen, aber effektiven Begleitung singt, ist mit dieser Sammlung bestens beraten. Eventuell gleich ein paar Texthefte mitkaufen, dann kann man sofort und ohne Umwege mit anderen singen."

Erschienen auf www.dennisschuetze.de