0

0

Mehr Ansichten

23 x 30 cm, 44 Seiten

Art.Nr. D 900
ISBN 978-3-86849-011-4
ISMN 979-0-50017-379-3

Werner Reif

Lautenstücke aus der Renaissance: England

Kurzübersicht

bearbeitet für Gitarre

: Gitarre

Mit Werken von John Dowland, Robert Johnson, Thomas Robinson, Francis Cutting, Francis Pilkington und
Anthony Holborne

Verfügbarkeit: Auf Lager

12,80 €
(Inkl. 7% MwSt.), zzgl. Versandkosten

Probeseiten

Inhaltsverzeichnis

John Dowland A Coy Joy

A Galliard

Robert Johnson A Galliard

Thomas Robinson A Gigue

Francis Cutting A Jig

Anonym A Toy

Jane Pickering's Lute Book A Toy

Robert Johnson Alman VII

Thomas Robinson Bonny Sweet Robin

John Dowland Come Away (Come Again)

Francis Pilkington Corranta For Mme Murcott

Francis Cutting Cutting's Comfort

Anonymus Dargesson

John Dowland Fantasia No. 7

Fortune

Fortune My Foe

Anthony Holborne Galliard

Francis Cutting Galliard

Greensleeves

Anthony Holborne Heigh To Holiday

Thomas Robinson Merry Melancholy

Francis Pilkington Mrs Anne Harcourt's Galliard

John Dowland Mrs White's Nothing

Mrs White's Thing

Francis Pilkington Mr T Wagstaff's Content Of Desier

Anthony Holborne Pavan, Last Will And Testament

John Dowland Preludium

Thomas Robinson Robin Is To The Greenwood Gone

Robinson's May

John Dowland Suzanna Galliard

Thomas Robinson The Queen's Gigue

John Dowland The Right Honourable Robert, Earl Of Essex, His Galliard

The Right Honourable The Lady Rich, Her Galliard

Anonym The Hunt Is Up

What If A Day

Autorenportrait

Werner Reif, geboren 1957 ist spezialisiert auf die klassische Gitarre und die Renaissance-Laute. Er hatte ab dem zehnten Lebensjahr Geigenunterricht am Gymnasium Weissenburg/Bayern, begann aber auch kurz darauf Gitarre zu spielen. Ab dem 16. Lebensjahr kam er in Kontakt mit der Renaissance-Laute. 1988/89 folgte Unterricht bei Professor Humberto Brandan in Màlaga, der ihm sogar eines seiner Werke ("Tonadilla Cuyana") widmete. Er ist Autor mehrerer international vertriebener Publikationen, in denen das heutige Gitarrenrepertoire um Lautenmusik der Renaissance bereichert wird. Der Spezialist für alte Lautentabulaturen hat es sich zur Aufgabe gemacht, meist bisher unbekannte Lautenwerke für die moderne Gitarre zu transkribieren und den Spielern zugänglich zu machen. Die Fachpresse lobt regelmäßig die ausgefeilten Fingersätze,die das Spielen dieser Musik sehr stark vereinfachen.

Alle Artikel des Autors zeigen