0

0

Mehr Ansichten

21 x 29,7 cm, 244 Seiten, mit CD + Download

Art.Nr. D 848
ISBN 978-3-86849-271-2
ISMN 979-0-50017-425-7
Ausgabe Buch mit CD

Michael Langer

Schule für E-Gitarre

Kurzübersicht

Mit den größten Hits der Rockgeschichte Gitarre lernen

: Gitarre

Dieses Werk verwirklicht den Traum eines jeden Schülers, die E-Gitarre von Anfang an mit den größten Hits und den berühmtesten Riffs der Rock- und Popgeschichte zu lernen: Stairway To Heaven · Bad Moon ­Rising · Come As You Are · Beat It · Oye como va · Another Brick In The Wall · Day Tripper · Hey Man, Nice Shot · Eye Of The Tiger · Seven Nation Army · Whole Lotta Love · Paranoid · Get Lucky · Tage wie diese …

Die beigefügte CD enthält alle Riffs und Songs live eingespielt von einer Band. Zusätzlich stehen über 2 Stunden Play-alongs der Check-ins und Riffs in verschiedenen Tempi zum Gratis-Download zur Verfügung.

So soll diese Methode auf das bunte Leben eines Rockgitarristen vor­bereiten. Egal ob Internet-Tabs, Songbücher mit Noten, Liedtexte mit Akkordsymbolen, Improvisation – ein selbstständiges Weiterarbeiten sollte nach dem Studium dieser Ausgabe garantiert sein.


Die Zusatzdaten zur Schule können hier heruntergeladen werden: Download

Verfügbarkeit: Lieferbar

29,80 €
(Inkl. 7% MwSt.), zzgl. Versandkosten

Hörbeispiele

mp3
(Größe: 719.7 KB)
mp3
(Größe: 696.2 KB)
mp3
(Größe: 734.5 KB)
mp3
(Größe: 696.1 KB)
mp3
(Größe: 680.3 KB)
mp3
(Größe: 623.4 KB)
mp3
(Größe: 564.8 KB)
mp3
(Größe: 691.4 KB)
mp3
(Größe: 689.6 KB)
mp3
(Größe: 649.9 KB)
mp3
(Größe: 797.8 KB)
mp3
(Größe: 687.4 KB)
mp3
(Größe: 693.8 KB)
mp3
(Größe: 686.2 KB)
mp3
(Größe: 683 KB)
mp3
(Größe: 586 KB)
mp3
(Größe: 690.5 KB)
mp3
(Größe: 624.4 KB)
mp3
(Größe: 698.3 KB)
mp3
(Größe: 634.3 KB)
mp3
(Größe: 675.8 KB)
mp3
(Größe: 617.1 KB)
mp3
(Größe: 477.6 KB)
mp3
(Größe: 674.2 KB)
mp3
(Größe: 689.6 KB)
mp3
(Größe: 704 KB)
mp3
(Größe: 702.9 KB)
mp3
(Größe: 538.1 KB)
mp3
(Größe: 690 KB)
mp3
(Größe: 702.8 KB)
mp3
(Größe: 712.4 KB)
mp3
(Größe: 667.3 KB)
mp3
(Größe: 544.9 KB)
mp3
(Größe: 433 KB)
mp3
(Größe: 600.6 KB)
mp3
(Größe: 533.4 KB)
mp3
(Größe: 612.3 KB)
mp3
(Größe: 718.3 KB)
mp3
(Größe: 636.7 KB)
mp3
(Größe: 704.3 KB)
mp3
(Größe: 557.1 KB)
mp3
(Größe: 690.5 KB)
mp3
(Größe: 614.4 KB)
mp3
(Größe: 689.5 KB)
mp3
(Größe: 668.5 KB)
mp3
(Größe: 632 KB)
mp3
(Größe: 495.3 KB)
mp3
(Größe: 499.8 KB)
mp3
(Größe: 624.3 KB)
mp3
(Größe: 491.5 KB)
mp3
(Größe: 700.8 KB)
mp3
(Größe: 705.2 KB)
mp3
(Größe: 686.1 KB)
mp3
(Größe: 697.6 KB)

Probeseiten

pdf
(Größe: 177.6 KB)
pdf
(Größe: 206.5 KB)
pdf
(Größe: 167 KB)
pdf
(Größe: 156.7 KB)
pdf
(Größe: 204.4 KB)
pdf
(Größe: 73.7 KB)
pdf
(Größe: 174.5 KB)
pdf
(Größe: 78.7 KB)
pdf
(Größe: 176.2 KB)
pdf
(Größe: 160.8 KB)
pdf
(Größe: 230.8 KB)

Inhaltsverzeichnis

1. ZUERST DIE BASICS!   

   

Thema: Alles Wichtige, bevor‘s richtig losgeht! 

Work Out  

   

Thema: Notennamen und Notenwerte   

Die Noten g-d’, die Achtelnote   Flash Cadillac & The Continental Kids: At The Hop

Die Note e’, die Viertelnote  Led Zeppelin: Stairway To Heaven Vers. 1 

Die Noten f’, g’, die halbe Note  CCR: Bad Moon Rising 

Die Noten auf der 4. Saite, punktierte Noten   

Die Noten auf der 5. Saite, Triolen  John Lee Hooker: Boom Boom - Duo 

  Trad.: The Lass Of Pattie’s Mill 

Die Noten auf der 6. Saite  John Lee Hooker: Boom Boom - Solo 

   

Thema: Versetzungszeichen   

  Nirvana: Come As You Are 

  Gene Vincent: Be-Bop-A-Lula 

  The Beatles: Norwegian Wood 

  Arthur Smith: Guitar Boogie Shuffle 

  The Surfaris: Wipe Out 

   

Thema: Groove   

Groove Special I:  Michael Jackson: Beat It 

Groove Special II:  Santana: Oye como va 

Groove Special III und IV:  Pink Floyd: Another Brick In The Wall 

Groove Special V:  The Beatles: Day Tripper 

Groove Special VI:  Filter: Hey Man, Nice Shot 

  Pink Floyd: Another Brick In The Wall - Solo 

Groove Special VII:  Black Sabbath: Paranoid, Survivor: Eye Of The Tiger 

  The White Stripes: Seven Nation Army 

   

2. EIN MEHRSTIMMIGES INSTRUMENT!  

   

Thema: Powerchords   

Powerchords mit leeren Saiten Muddy Waters: (I’m Your) Hoochie Coochie Man 

  John Lee Hooker: Boom Boom - Duo 

  Joan Jett: I Love Rock ’n’ Roll 

Verschiebbare Powerchords Led Zeppelin: Whole Lotta Love 

  Black Sabbath: Paranoid 

  Yes: Owner Of A Lonely Heart 

  Survivor: Eye Of The Tiger

   

Thema: Double Stops   

  The Beatles: Helter Skelter 

  John Mayer: Crossroads

  ZZ Top: La Grange 

Groove Special VIII:  Deep Purple: Smoke On The Water 

   

Thema: Akkorde  

Übersichtsplan   

Akkordsymbole   

  CCR: Bad Moon Rising 

  AC/DC: Highway To Hell 

  Metallica: Through The Never 

   

Thema: Arpeggien  

  Green Day: Wake Me Up When September Ends 

   

3. WAS MACHT ROCK-GITARRESPIELEN SO TOLL?

   

Thema: Palm Mute   

  Led Zeppelin: Whole Lotta Love, Black Sabbath: Paranoid

   

Thema: Horizontal Playing   

  Metallica: Master Of Puppets

  Muse: Hysteria 

   

Thema: Legato   

Hammer On Black Sabbath: Paranoid

Pull Off  

Pentatonik-Übersichtsplan  

  Led Zeppelin: Stairway To Heaven 

   

Thema: Slide   

  Metallica: Master Of Puppets  

  Eric Clapton: Layla 

Slide als Vorschlagsnote John Lee Hooker: Boom Boom - Solo 

   

Thema: Polyphonie   

  Dire Straits: Money For Nothing 

  Die Toten Hosen: Tage wie diese 

  Pink Floyd: Wish You Were Here 

   

Thema: Damping  

  Chic: Le Freak

   

Thema: Bending  

Blues-Vibrato  

Bend Up, Bend Down Eric Clapton: Crossroads, Joan Jett: I Love Rock ’n’ Roll

  Lenny Kravitz: Are You Gonna Go My Way 

  Chuck Berry: Johnny B. Goode 

   

Thema: Rock Guitar Soloing  

  Santana: Oye como va - Solo 

   

Thema: Begleitvariationen  

  Daft Punk: Get Lucky 

   

4. UND WIE GEHT‘S WEITER?  

Ideen und ein Beispiel Bruno Mars: Locked Out Of Heaven

   

5. SONGBOOK  

   

  Pink Floyd: Another Brick In The Wall 

  CCR: Bad Moon Rising

  Michael Jackson: Beat It

  Gene Vincent: Be-Bop-A-Lula 

  John Mayer: Crossroads

  The Beatles: Day Tripper 

  Daft Punk: Get Lucky 

  The Beatles: Helter Skelter 

  AC/DC: Highway To Hell 

  Joan Jett: I Love Rock ’n’ Roll

  Muddy Waters: (I’m Your) Hoochie Coochie Man 

  Eric Clapton: Layla 

  Bruno Mars: Locked Out Of Heaven

  Metallica: Master Of Puppets 

  Dire Straits: Money For Nothing 

  The White Stripes: Seven Nation Army 

  Led Zeppelin: Stairway To Heaven 

  Metallica: Through The Never 

  Led Zeppelin: Whole Lotta Love 

  Pink Floyd: Wish You Were Here 

Rezensionen

"Im Dux-Verlag ist einen neue Schule für E-Gitarre erschienen. Konzipiert und geschrieben wurde sie von Michael Langer (u.a. Acoustic Pop Guitar Solos - Band 3, Acoustic Pop Guitar Ensemble - Band 6 & 7), den wohl die wenigsten mit der elektrischen Gitarre in Verbindung bringen, ist er doch selbst im Fingerstyle und in der Klassik unterwegs (er ist z.B. Univ. Prof. für klassische Gitarre an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz und an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien).

Nach E-Gitarre mit Rocko von Peter Kordel ist die Schule für E-Gitarre bereits meine zweite E-Gitarrenschule in den letzten zwei Jahren aus der Feder eines klassischen Gitarristen. Und auch hier merkt man, dass Michael Langer kein E-Gitarrist ist, auch wenn er in seiner Jugend damit begonnen hat. Das ist per se nichts Schlechtes und er zeigt auch eindrucksvoll, dass er sowohl am Instrument wie auch musikpädagogisch auf der Höhe der Zeit ist. Das Buch ist in fünf große Kapitel untergliedert:

1. Zuerst die Basics!

2. Ein mehrstimmiges Instrument!

3. Was macht Rock-Gitarrespielen so toll?

4. Und wie geht's weiter?

5. Songbook

 

Speziell im ersten Kapitel merkt man die klassische Herangehensweise. Hier liegt der Schwerpunkt auf dem Notenspiel und auch das Thema Groove wird anhand vom Singlenotes-Spiel erläutert. Glücklicherweise verwendet Michael Langer die kombinierte Noten- und Tabulaturschrift. So ist man gut gerüstet, denn auch wenn berühmte Gitarristen ohne Notenkenntnisse auskommen, sind diese in der Regel doch notwendig und nützlich. Das zweite Kapitel startet dann mit den Powerchords und geht bis zu vollständigen Akkorden, zum Teil schon mit Arpeggien gespielt. Im dritten Kapitel werden spezielle Spieltechniken erläutert, darunter zum Beispiel Palm Mute, Horizontal Playing, Damping, Bending oder Rock Guitar Soloing. Das vierte Kapitel handelt davon, wie man zum Beispiel mit Noten-/Tabulaturen aus dem Internet umgehen kann, die ja von sehr unterschiedlicher Qualität sein können. Dasselbe gilt auch für die unzähligen Video-Tutorials (z.B. auf Youtube). Uns schließlich gibt es noch das fünfte Kapitel mit der Überschrift 'Songbook' und genau das stellt es auch dar. Hier sind die Gitarrennoten/-tabulaturen von 20 Klassikern für E-Gitarre plus Gesangsstimme enthalten.

Die Aufmachung der Schule für E-Gitarre ist modern, übersichtlich und gut lesbar. Viele der Songs aus dem letzten Kapitel werden in den vorherigen Kapiteln nach und nach erarbeitet. Es gibt viele Übungen anhand konkreter Liedbeispiele. Das fördert den Willen und den Spaß, diese auch wirklich zu üben. Aus meiner Unterrichtserfahrung heraus ist das erste Kapitel für viele Schüler am Stück zu langatmig, deshalb würde ich das Buch nicht von vorne nach hinten durcharbeiten, sondern eher einzelne Unterkapitel bei Bedarf heranziehen. Man kann parallel schon zum Beispiel mit den Powechords arbeiten oder sich einzelne Spieltechniken wie Palm Mute anschauen. Das dürfte aber von Lehrer zu Lehrer unterschiedlich sein. Und das Buch gibt es eben auch her, dass man sich nicht akribisch an das Inhaltsverzeichnis halten muss. Man kann flexibel damit arbeiten.

Die beigefügte CD enthält alle Riffs und Songs von einer Band eingespielt. Das gibt ein authentischen Feeling. Zusätzlich stehen über 2 Stunden Play-alongs der Check-ins und Riffs in verschiedenen Tempi zum Gratis-Download (auf www.dux-verlag.de) zur Verfügung. Damit ist man gut gerüstet, um sich in die Welt der E-Gitarre zu begeben. Was Michael Langer in Angriff nimmt, macht er mit viel Herzblut und Sachverstand. Man sieht, auch klassische Gitarristen können rocken. Gelungen!"

Erschienen auf www.musikansich.de

 

----------------------------


"Der Gitarrist Michael Langer ist klassischer Gitarrist und leitet die Gitarrenklassen an der Anton-Bruckner-Privatuniversität in Linz und am Konservatorium in Wien. Im Laufe seiner Karriere hat er einige CD-Alben eingespielt und viele Notenhefte mit Eigenkompositionen und arrangierten Fremdkompositionen veröffentlicht. Anfang des Jahres erschien bei Dux eine „Schule für E-Gitarre“ von Michael Langer für Unterricht und Selbststudium. Der Lernanleitung liegt ein besonderes Konzept zugrunde: Alle Techniken und Spielweisen von einfachem Melodiespiel, über Powerchords, Akkorde, einfachen Arpeggien bis hin zu Skalen und einfacher Improvisation werden auf der Grundlage von etwas mehr als 20 essentiellen Klassikern der Rock- und Popgeschichte entwickelt.
So dienen anfangs die Melodien der Sänger als Vorlage für die ersten, einfachen Singlelines in den unteren Griffbrettlagen, ziemlich bald folgen aber auch schon interessante Gitarrenlicks, Grooves und Begleitrhythmen, später dann Intros, Zwischenteile und markante Riffs. Das Besondere dabei: Bei den Spielstücken handelt es sich nicht um exemplarische Viertakter „im Stile von“, sondern um authentisches Originalmaterial von den Meistern ihres Fachs. Langer hat dafür eine repräsentative Auswahl von Songs aus der Pop- und Rockgitarrenmusik seit Mitte der 1950er Jahre bis nahezu zur Gegenwart ausgewählt (Liste siehe unten). Sein besonderer Beitrag besteht darin, dass er diese Stücke in gut verdauliche Portionen aufgeteilt und instrumentalpädagogisch klug kombiniert hat. Selbstverständlich kann man über die Auswahl der Tracks diskutieren. Warum gleich zweimal Metallica und zweimal Pink Floyd, aber nichts von Jimi Hendrix, Rolling Stones, Van Halen, G&R, Scorpions oder Nirvana? Das ist letztlich aber Geschmackssache, denn von den wirklich maßgeblichen Stilistiken, Bands und Gitarristen ist jede Menge vertreten. Am Ende des Buches werden ganze 20 Songs, die im Verlauf des Buches als Fragmente aufgetaucht sind, komplett in Noten und Tabulatur (allerdings ohne Solos) präsentiert. Hier die Songliste:

[...]

Vorbildlich die print-technische und verlegerische Arbeit im Hintergrund. Das Heft erscheint als praktische Ringbindung mit beiliegender Audio-CD. Die wäre allerdings nicht wirklich nötig gewesen, denn die Originaleinspielungen sind heutzutage leicht zugänglich und selbstverständlich die bessere Vorlage für Lernende. Hilfreich sind aber die Play-alongs (2h) , die zum Gratis-Download auf der Verlagsseite bereitstehen.

 

Fazit: Hier stimmt so ziemlich alles und Michael Langer hat ganze Arbeit geleistet. Repräsentative Songauswahl, ordentliche Aufbereitung, durchdachte Methodik und praktisches Erscheinungsbild. Die „Schule für E-Gitarre“ wird ihrem Motto in vollem Umfang gerecht, der Untertitel lautet nämlich „Mit den größten Hits der Rockgeschichte Gitarre lernen“.

Erschienen auf http://www.dennisschuetze.de


------------------------------------



"Wer Gitarre lernen will anhand populärer Songs wie "Wish you were here" von Pink Floyd, "Highway to hell" von AC/DC oder "Stairway to Heaven" von Led Zeppelin und gleichzeitig eine solide musikalische Grundlage vermittelt bekommen möchte, wird mit dem vorliegenden Werk hervorragend bedient. Michael Langer schafft diesen Spagat mit seiner Publikation auf überzeugende Weise. Die didaktische Konzeption ist bis ins Kleinste durchdacht und jederzeit nachvollziehbar.

Die Schule gliedert sich in fünf Bereiche. Im ersten Kapitel vermittelt der Autor musikalische und instrumentenspezifische Basics. Die E-Gitarre und ihr Zubehör werden ebenso gezeigt wie die Haltung der gitarre oder die Handhabung des Plektrums. Michael Langer führt in das Notensystem ein und erklärt die Tabulatur. Zahlriche weitere Tipps für die rechte und linke Hand runden das Kapitel ab.

Von Anfang an werden die Lerninhalte mit konkreten Songs vermittelt. So wird das Single-Note-Spiel mit vereinfachten Riffs oder Melodien geübt. Langer legt zudem einen besonderen Fokus auf die Rhythmik. Im zweiten Kapitel beschäftigt man sich mit Powerchords, Double Stops, Akkorden und Arpeggien. Langer gibt wiederum hilfreiche Anregungen zu einzelnen Stücken und weist auf besonders interessante Stellen hin. Er erklärt Synkopen, gibt einen Übersichtsplan zu den Akkorden oder erklärt das Hybrid-Picking.

Im dritten Teil werden wetiere spezielle Spieltechniken der Gitarre dargestellt, u. a. Bendings, Slide oder Palm Mute. Der Autor führt in das Rock Guitar Soloing ein mit pentatonischer Tonleiter nebst Lagen und Improvisationsvorschlägen. Im folgenden Verlauf gibt er einen Wegweiser für das selbstständige Erarbeiten von Songs. Langer erklärt mögliche Schritte, um ein Stück zu erlernen. Eine sinnvolle Nutzung von Tabulaturplattformen, Gitarrenmagazinen und Songbooks oder Video-Tutorials steht in diesem Kapitel im Mittelpunkt.

Im letzten Abschnitt finden sich zwanzig Songs, die im Buch besprochen wurden. Sie sind mit Text, Melodie und Akkordsymbolen notiert. Zudem sind die Gitarrenstimmen in Noten und Tabulatur aufgeschrieben. Die einzelnen Bereiche mit Ausnahme des letzten Kapitels sind unterteilt in einzelne, immer wiederkehrende Einheiten: So gibt es Vorübungen (Check-ins) und "In Concert"-Teile, die auf der beiliegenden CD angehört und als Playalong mitgespielt werden können. Zusätzlich kann man sich auf der Seite des Verlags Gratis-Downloads herunterladen. Auch diese sind von hevorragender Qualität.

Zusammen mit den zahlreichen Fotos und Grafiken innerhalb der Schule bleiben keine Wünsche offen. Die Songauswahl umfasst ein breites Spektrum. Die Stücke stammen u. a. von Muddy Waters, Dire Straits, Beatles, Metallica, Muse, Yes, John Hee Hooker, Bruno Mars und Eric Clapton. Besser kann man eine Schule für E-Gitarre nicht schreiben."

von Ulrich Falk, erschienen in "Üben & Musizieren" 5/2016

 

 


Autorenportrait

Michael Langer spielt sowohl klassische Gitarre als auch Fingerstyle.
Zu Beginn seiner Karriere gewann er den Wettbewerb des American Fingerstyle Guitar Festival und wurde von der US-Zeitschrift Guitar Player als bester Acoustic Fingerstyle-Gitarrist ausgezeichnet.
Heute ist er Univ. Prof. für klassische Gitarre an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz und an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien und spielt seit über 30 Jahren Konzerte in vielen Ländern Europas, in den USA und in China.
Langer ist Autor zahlreicher Publikationen, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden, und wirkt auch als Dozent von Meisterkursen und Fortbildungsveranstaltungen.

Mehr Informationen über CDs, Bücher, Konzerte und Workshops auf seiner Homepage:
www.michaellanger.at

 

 

 





Alle Artikel des Autors zeigen